Vie­le klei­ne Updates gibt es ja dau­ernd. Fast täg­lich erschei­nen neue Sicher­heits-Updates und die­se spie­len wir mög­lichst schnell auch auf die­sen und den Kun­den-Blog­sei­ten ein. Neben den wün­schens­wer­ten Funk­ti­ons­er­wei­te­run­gen wer­den dabei ja auch bekannt gewor­de­ne Sicher­heits­lü­cken geschlos­sen.

Letz­te Woche nun gab es etwas mehr Arbeit bei BinFrei.net. Durch die neu­en Geset­ze der EU zum The­ma Daten­schutz wur­de qua­si alles ein­mal umge­krem­pelt. Kein Word­Press The­me oder Plugin blieb das Alte, selbst Word­Press selbst sah sich gezwun­gen, mas­siv auf die­se neue Ver­ord­nung zu reagie­ren. Wir haben das Update einen Tag ver­scho­ben, da wir erst gegen 21:00 davon erfah­ren haben, aber am kom­men­den Tag muss­te es dann rein. Mit allen zusätz­li­chen Arbei­ten, die dadurch ange­fal­len sind.

Nun ist alles Up-to-Date und hof­fent­lich auch Daten­schutz-kon­form nach den aktu­el­len Geset­zen. Lei­der ist die Ver­ord­nung so schwam­mig, dass kein Mensch wirk­lich weiß, was das nun alles im Grun­de bedeu­tet. Da ver­steht man schon so man­che klei­ne Hand­wer­ker, wenn sie lie­ber die Reiß­lei­ne zie­hen und ihre Inter­net­sei­ten vom Netz neh­men. Inzwi­schen gibt es ja auch ande­re Mög­lich­kei­ten, mit sei­nem Geschäft im Netz gefun­den zu wer­den.

Wie ihr wisst, wol­len wir von euch ledig­lich einen Nach­weis zur Per­son und eine E‑Mailadresse. Wir brau­chen von euch kei­ne Kon­to- oder Kre­dit­kar­ten­da­ten, denn die Bezah­lung erfolgt immer per Rech­nung und Über­wei­sung durch euch selbst. 

Vie­le Grü­ße
Euer Ralf